"Lasst nicht nach in eurem Eifer, lasst euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn. Freut euch in der Hoffnung, seid geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet!" Röm 12, 11-12
"Lasst nicht nach in eurem Eifer, lasst euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn. Freut euch in der Hoffnung, seid geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet!" Röm 12, 11-12

Kolpingfamilie Schüttorf

Aktivitäten und Gemeinschaft in Schüttorf im Geiste Adolph Kolpings.

Herzliche Einladung an alle, die sich mit Kolping verbunden fühlen, an unserem Programmen teilzunehmen!

 

Kolpingsfamilie Bad Bentheim und Schüttorf
Der Kolping-Bezirksverband lädt herzlich am Dienstag, 27.10.2020 um 19:30 Uhr zum Weltgebetstag des Internationalen Kolpingwerkes in die Wallfahrtskirche in Wietmarschen ein. Wir möchten zusammen den Gottesdienst feiern. Die Veranstaltung findet nur in der Kirche statt. Anmeldungen zum Bilden von Fahrgemeinschaften bitte bei Matthias Franke, 05923 9570996.

Feldmesse 

 

Die Kolpingfamilie Schüttorf besteht seit 1957 und ist in unserem Gemeindeleben tief verankert.

Zum festen Programmpunkt eines jeden Jahres zählt auch die traditionelle Feldmesse auf dem Hof Lögers in Quendorf, in der wir in jedem Jahr die Gemeinschaft in Gottes schöner Natur erleben dürfen.
Der Ursprung dieser Feldmessen liegt im Gedenken an Gottesdienste in vorre-
formatorischer Zeit, die Christen damals nur wenige hundert Meter östlich vom Hof Lögers in der „Kluse“ feierten. Diese „Kluse“ ist auch heute noch zu besich- tigen.

Diese Gemeinschaft der Christen ist es auch, die die Kolpingfamilie Schüttorf seit fast 20 Jahren veranlasst, unsere hilfsbedürftigen Mitchristen in der litauischen Kleinstadt Pakruoijs mit Kleiderspenden, Lebensmitteln und auch finanziell zu unterstützen und diese Feldmessen der Litauenhilfe zu widmen.

 

In den vergangenen Jahren haben oft Priester aus Pakruoijs die Feldmesse mitgefeiert und so ihre Verbundenheit mit uns Christen hier in Schüttorf ge- zeigt.

 

 

Von Hermann Schulze-Berndt

QUENDORF.   Himmelfahrt 2019

Rund 200 Menschen feierten am Himmelfahrtstag die 40. Feldmesse der Kolpingsfamilie Schüttorf auf dem Hof Lögers in Quendorf.  Unter freiem Himmel beteten und sangen sie trotz kühler Witterung..  In seiner Predigt rief Pfarrer Hubertus Goldbeck dazu auf,   „ Leidenschaft für Gott und die Menschen zu entwickeln“.  
Wie die biblischen Jünger Jesu sollten die heutigen Christen die Spuren ihres Meisters „lebendig  werden  und sich davon beeindrucken lassen“, unterstrich der Geistliche.  Sie hätten der Welt  „durchaus etwas zu sagen“.  Die Botschaft, von der sie erfüllt seien, könnten sie mit anderen teilen, ohne sich dafür zu schämen.
Mastthias Franke verlas einen Brief  von Remigius Cekavicius, dem Pfarrer der litauischen Gemeinde Pakruojis, die seit 19 Jahren mit Transporten aus der Grafschaft Bentheim unterstützt wird. Die Kollekte, die während der Feldmesse eingesammelt wurde,  ist ebenfalls für seine Arbeit bestimmt.
Der Vorsitzende des Kolpingsfamilie Schüttorf, Helmut Puls, würdigte die Gastfreundschaft der Eheleute Heinrich und Agnes Lögers und überreichte Dankgeschenke.  Mit dem Lied „Maria Maienkönigin“ klang die Messe aus. Für die musikalische Gestaltung sorgte der katholische Kirchenchor aus Schüttorf unter der Leitung von Hubert Fiselier.
An den Gottesdienst schloss sich ein gemütliches Beisammensein auf dem Hofgelände an. Für das leibliche Wohl wurden Speisen und Getränke gereicht. Auch die Gäste aus Nordhorn, Bad Bentheim und den Niederlanden  reihten sich in die Gemeinschaft ein.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katholische Pfarreiengemeinschaft Obergrafschaft, pg-og.de