"Lasst nicht nach in eurem Eifer, lasst euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn. Freut euch in der Hoffnung, seid geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet!" Röm 12, 11-12
"Lasst nicht nach in eurem Eifer, lasst euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn. Freut euch in der Hoffnung, seid geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet!" Röm 12, 11-12

Aufruf der deutschen Bischöfe zum Weltmissionssonntag 2020


Liebe Schwestern und Brüder!
„Selig, die Frieden stiften“ (Mt 5,9). Diese Seligpreisung Jesu ist das Leitwort zum Monat der Weltmission 2020.
Auch in unserer Zeit ist sie hoch aktuell. Wie schwer ist es doch, Frieden zu halten und zu fördern!
Die diesjährige Aktion der missio-Werke lenkt den Blick auf Westafrika. In dieser Region lebten lange Zeit Menschen verschiedener Religionen und Ethnien friedlich zusammen. Gegenwärtig wird sie aber immer mehr zum Schauplatz von Anschlägen und Übergriffen. Mit Sorge nehmen wir wahr, wie dort Konflikte religiös aufgeladen werden, um Menschen gegeneinander aufzubringen und Gewalt anzufachen. Durch die Corona-Pandemie haben sich die Lebensbedingungen der Menschen zusätzlich verschlechtert.
Die Kirchen in Westafrika setzen sich durch interreligiöse Zusammenarbeit gegen den Missbrauch von Religion ein. Sie helfen, dass Konfliktparteien aufeinander zugehen und miteinander sprechen. Wo Menschen sich auf die Friedensbotschaft ihrer Religion besinnen, können sie gemeinsam Konflikte lösen, weichen verhärtete Fronten auf und Frieden wird möglich.
„Selig, die Frieden stiften.“ Mitten in unserer von Unfrieden geplagten Welt beruft und befähigt Gott Menschen, Friedensstifter zu sein. Wir bitten Sie: Setzen Sie am Weltmissionssonntag ein Zeichen. Beten Sie für unsere Schwestern und Brüder, die sich aktiv für Frieden und Versöhnung einsetzen!
Unterstützen Sie bei der Kollekte am Samstag/Sonntag 24./25. Oktober die wichtigen Initiativen von missio!


Für das Bistum Osnabrück,

+ Dr. Franz-Josef Bode, Bischof von Osnabrück

Sie können auch jederzeit sicher online für missio spenden: missio hilft

Bild: Friedbert Simon In: Pfarrbriefservice.de

Rosenkranzandacht im Oktober


Der Oktober ist traditionell der Rosenkranzmonat.

Wir laden in der Woche immer am Dienstag vor den Gottesdiensten in Bad Bentheim und in Schüttorf zum Rosenkranzgebet ein.

Neuer kfd Vorstand für das Dekanat Grafschaft Bentheim 

 

Wir dürfen vorstellen: der neuen Vorstand der kfd Grafschaft Bentheim.
Beim letzten Treffen wurde der neue Vorstand gewählt.
Auf dem Foto sind zu sehen  (von links nach rechts): Ursula Telkmann, Monika Fandmeyer, Helena Witschen-Schulze-Berndt, Hedwig Wilbers und Maria Veldboer. Es fehlt Martha Brümmer.

 

Herzliche Glückwünsche und eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Hausbesuche in diesen besonderen Zeiten

 

War es sonst völlig selbstverständlich und üblich, das man durch Hauptamtliche und Ehrenamtliche der Kirchengemeinde Besuch zuhause bekam – insbesondere zu den runden Geburtstagen im höheren Alter, so ist das nun aufgrund der Pandemie und der Ansteckungsgefahr nicht angeraten.
Häufig wird das aber vermisst.


Das Seelsorge-Team hat sich überlegt, dass sie keinem Gemeindemitglied den Besuch „aufdrängen“ möchten; wer aber trotz der Pandemie und im Zusammenhang z.B. mit einem Geburtstag einen Besuch wünscht, oder aber auch die Hauskommunion empfangen möchte, darf sich gerne in einem der Pfarrbüros melden. Scheuen Sie sich bitte nicht!

Klassische Live - Musik erklingt in unserer Kirche St.Johannes der Täufer


 

 

 

Am Freitag, den 30. Oktober erklingen um 19:30 Uhr klassische Töne, live gespielt vom Streichertrio des Netherlands Symphony Orchestra Enschede in unserer Kirche St Johannes der Täufer. 

Es spielen Peter Bogaert an der Violine; Christian Friedrich an der Viola und Luis Andrade am Violoncello. 
Das Trio hat sich für diesen dritten Auftritt in der Obergrafschaft, organisiert durch den Lions Club Grafschaft Bentheim, besondere Stücke ausgesucht. Sie werden von Ernst von Dohnanyi die Serenade Op 10 in C-Dur sowie von Ludwig van Beethoven das Trio Op.9 Nr.1 in G-Dur spielen.

Aufgrund der zur Zeit der Veröffentlichung geltenden Hygienemassnahmen sind für dieses exklusive Konzert lediglich 58 Eintrittskarten zu jeweils 17,-€ im Vorverkauf erhältlich. 
Die Karten werden personalisiert und können vorab durch Direktüberweisung und unter Angabe der Namen der Konzertbesucher bezogen werden. Bitte überweisen Sie dazu an:
Förderverein des Lions Club Grafschaft Bentheim / DE 81 2675 0001 0002 0032 00
Verwendungszweck: Lions – 3. Klass. Konzert/ Besuchername 1, Besuchername ...
Bitte erscheinen Sie dann rechtzeitig zum Konzert und planen etwas Zeit für den Einlass ein, da wir Ihre Registrierung prüfen müssen und Sie jeweils zum Platz führen. Bitte tragen Sie einen Mund- Nasen-Schutz bis Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben und wenn Sie diesen wieder verlassen. Einlass ab ca.18:45 Uhr.

Sollten sich die Hygieneauflagen für diese Veranstaltung kurzfristig noch ändern, wird der Veranstalter alle registrierten Gäste direkt kontaktieren.

 

Wir wünschen allen ein klangvolles Erlebnis!

Sternfahrt der Obergrafschafter kfd Frauen

 

Wie jedes Jahr, so haben wir, die kfd Schüttorf, Bad Bentheim und Gildehaus, uns entschlossen, trotz Pandemie-Einschränkungen, unsere Sternfahrt am 15. September 2020 zu machen.
Los ging’s: Sieben Schüttorfer Radfahrerinnen starteten vom Kuhmplatz, sieben Bentheimerinnen vom Pfarrheim und zwei Gildehauserinnen von der Kirche St.Anna aus. Wir trafen uns alle beim Kurbad Bentheim und fuhren in Kleingruppen immer auf Abstand weiter. Und wir waren uns einig: das Wetter spielte mit! Bestes Radfahrwetter allen Unkenrufen zum Trotz! Der Weg führte uns weiter durch den Bentheimer Forst, immer auf wunderschönen Radwegen, im Schatten der Bäume, an den „Prinzensteinen“, an der „Prinzeneiche“ vorbei. Dann ging es über den Grafschafter Fietsentourenweg in Richtung Wengsel und endlich landeten wir auf dem Isterberg, wo wir uns auf dem weitläufigen Gelände beim Zuhause von Lioba Ettelt im Suerschott von unserer sportlichen Anstrengung erholen konnten. 

An mehreren Tischen, immer auf Abstand, konnten wir Kaffee und Kuchen genießen, uns austauschen und die wunderschönen, von Lioba selbst hergestellten, Keramiken bewundern.
Ein herzliches „Dankeschön“ an Lioba, dass sie uns diese Kaffeeruhepause an der frischen Luft ermöglicht hat.

Wir hätten uns noch lange dort aufhalten mögen, aber – irgendwann mussten wir uns doch auf den Heimweg machen. Bis zum Langenfoort fuhren die kfd Frauen noch gemeinsam, dann trennten sich wieder die Wege und die Schüttorfer, Bentheimer und Gildehauser Frauen radelten in unterschiedliche Richtungen heimwärts.

 

Mehr über die "kfd" lesen Sie hier: kfd Bad Bentheim und hier: kfd Schüttorf

 

#wirhabenplatz

Segen nicht "online", sondern "an der Leine"

 

In unseren Kirchen in Schüttorf und Bad Bentheim hängen Briefe mit Segenswünschen, Bibelworten und kleinen Geschichten (auch für die Kinder) an der Leine zum Mitnehmen.
Machen Sie bitte Gebrauch davon, es würde uns freuen! 

Eine gute Nachricht: die Nächstenliebe bleibt!

 

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Nachbarn, liebe Gäste,

 

"Der Coronavirus, der die ganze Welt erfasst hat, wirkt sich zunehmend auch auf unseren Alltag und unser kirchliches Leben aus, und das bis in den Kern, bis hinein in die Feier der Gottesdienste. Die gegenwärtige Situation erfordert außergewöhnliche Schritte, die zu gehen uns allen viel abverlangt.“ 

so schreibt uns unser Bischof unter anderem. 

Und tatsächlich: der Alltag von uns allen ist davon geprägt, auf den Kopf gestellt und wer hätte das gedacht - am Wochenende feiern wir nicht einmal mehr öffentliche Gottesdienste in unseren Kirchen.

 

 

Verlangt sind „außergewöhnliche Schritte“:

Bei vielen entstand der Gedanke, dass wir nun die Nächstenliebe leben und uns denen zuwenden sollten, die sie jetzt besonders brauchen.

 

Miteinander und Füreinander 
Ob es nun um tatkräftige Hilfe geht (wie zum Beispiel Einkaufen, Kinderbetreuung, oder vieles mehr) oder vielleicht nur zum Reden und Zuhören – durchs Telefon schaffen es die Viren nicht!

Wir wollen ein Netzwerk aufbauen, das diese Nächstenliebe konkret werden lässt. 
Dazu sind alle eingeladen, sich zu melden, wenn sie Hilfe anbieten wollen oder eben diese Hilfe benötigen. 
Auch Ideen, wie das konkret aussehen kann, sind sehr willkommen.

 

Melden Sie sich/ meldet euch bitte einfach unter

TEL 05922/6539740 (Hubertus Goldbeck) oder schreiben Sie uns/schreibt uns eine Email an: Miteinander@pg-og.de

 


Für ein kleines Team, das jetzt immer größer werden kann,

Pastor Hubertus Goldbeck

 

Stand: 16.03.20

 

Hier Hilfen für die geistliche Nahrung:

 

• https://www.katholisch.de/artikel/24822-kirche-trotz-corona-so-kann-man-weiter-am-glaubensleben-teilnehmen: Anregungen auf katholisch.de, wie man betend und feiernd trotz Corona unterwegs sein kann (Fernsehen, Radio, social media)
• http://www.liturgie.ch/praxis/gottesdienst-waehrend-des-corona-virus: liturgische Anregungen auf der Homepage des Liturgischen Instituts der deutschsprachigen Bistümer der Schweiz
• https://www.bistum-hildesheim.de/massnahmen-gegen-ausbreitung-des-coronavirus/hausgottesdienste-hausandachten-hausgebete/: Anregungen zu Hausgottesdiensten, Hausgebeten und Hausandachten aus dem Bistum Hildesheim
• https://www.credo-online.de/thema/corona-virus/gebetswoche-fuer-eine-infektion-des-guten/: Gebetswoche für eine Infektion des Guten – Initiative von „einfach gemeinsam beten“ (https://www.credo-online.de/inspiration/einfach-gemeinsam-beten/
• https://www.bistum-dresden-meissen.de/aktuelles/kirchliches-leben-in-zeiten-des-corona-virus > Gottesdienst und Gebet in Familien und Gemeinschaft: Hausandacht zu den Fastensonntagen, Gebet, Hinweise zum Gotteslob
• https://www.bistum-erfurt.de/presse_archiv/nachrichtenarchiv/detail/gottesdienstliche_eigeninitiative/: Anregungen zu häuslichen Gottesdiensten u.ä. aus dem Bistum Erfurt
• https://www.jesuiten.org/news/digitale-ignatianische-nachbarschaftshilfe: Newsletter der Jesuiten mit täglichem spirituellem Impuls und wöchentlichem Gottesdienstimpuls
• https://www.jesuiten.org/news/wie-sie-am-sonntag-gottesdienst-feiern-koennen bietet wöchentlichen Vorschlag für einen Hausgottesdienst

 

• http://www.liturgie.ch/praxis/gottesdienst-waehrend-des-corona-virus: liturgische Anregungen auf der Homepage des Liturgischen Instituts der deutschsprachigen Bistümer der Schweiz
• https://www.bistum-hildesheim.de/massnahmen-gegen-ausbreitung-des-coronavirus/hausgottesdienste-hausandachten-hausgebete/: Anregungen zu Hausgottesdiensten, Hausgebeten und Hausandachten aus dem Bistum Hildesheim
• https://www.credo-online.de/thema/corona-virus/gebetswoche-fuer-eine-infektion-des-guten/: Gebetswoche für eine Infektion des Guten – Initiative von „einfach gemeinsam beten“ (https://www.credo-online.de/inspiration/einfach-gemeinsam-beten/
• https://www.bistum-dresden-meissen.de/aktuelles/kirchliches-leben-in-zeiten-des-corona-virus > Gottesdienst und Gebet in Familien und Gemeinschaft: Hausandacht zu den Fastensonntagen, Gebet, Hinweise zum Gotteslob
• https://www.bistum-erfurt.de/presse_archiv/nachrichtenarchiv/detail/gottesdienstliche_eigeninitiative/: Anregungen zu häuslichen Gottesdiensten u.ä. aus dem Bistum Erfurt
• https://www.jesuiten.org/news/digitale-ignatianische-nachbarschaftshilfe: Newsletter der Jesuiten mit täglichem spirituellem Impuls und wöchentlichem Gottesdienstimpuls
• https://www.jesuiten.org/news/wie-sie-am-sonntag-gottesdienst-feiern-koennen bietet wöchentlichen Vorschlag für einen Hausgottesdienst
 
 

Hier finden Sie uns

Pfarrbüro Bad Bentheim

Nordring 32

48455 Bad Bentheim

Tel.: 05922 2231

 

Pfarrbüro Schüttorf

Vechtestr. 8

48465 Schüttorf

Tel.: 05923 96120

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katholische Pfarreiengemeinschaft Obergrafschaft, pg-og.de