"Lasst nicht nach in eurem Eifer, lasst euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn. Freut euch in der Hoffnung, seid geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet!" Röm 12, 11-12
"Lasst nicht nach in eurem Eifer, lasst euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn. Freut euch in der Hoffnung, seid geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet!" Röm 12, 11-12

Erstkommunion 2020

Bild: Sarah Frank In: Pfarrbriefservice.de

Aktueller Brief für die Erstkommunion - Familien:  (7.Juli 2020)

 

Liebe Erstkommunionfamilien,
unser großes Erstkommunionwochenende steht unmittelbar vor der Tür. Viele Gedanken sind gemacht und in den verbleibenden Tagen gilt es dann, einiges in die Tat umzusetzen.
In diesem Zusammenhang gleich etwas Wichtiges vorweg, was ich auch schon im letzten Brief angesprochen habe: gelingen kann so ein Fest nur, wenn sich auch alle wirklich einbringen. Viele haben ihre aktive Mitarbeit zugesagt und das ist richtig klasse. Vielleicht können sich von den Anderen auch noch einige bewegen. Hilfe wird noch gebraucht:
- Freitag, 10.07. - 15 Uhr Stühle abholen, Fähnchen aufstellen
- Samstag, 11.07. - 10 Uhr aufbauen
- Sonntag, 12.07. - 12 Uhr abbauen
- Mo, 13.07. spätestens 17 Uhr Stühle zurückbringen, Fähnchen abbauen Helfer-Treffen sind alle in Bentheim auf dem Parkplatz vor dem Pfarrheim.


Für die Erstkommunionfeiern selber nun noch ein paar Punkte:

  • Zur Wiese neben der Kirche gibt es nur zwei Zugänge, beide vom Norden am Nordring. Bitte kommen Sie hier herein und verlassen das Gelände nach der Feier auf der Südseite (rechts und links an der Kirche vorbei).
  • Vor Betreten des Geländes sind die Hände zu desinfizieren.
  • Eindringlich bitten wir, während des Gottesdienstes, selber nicht zu fotografieren – auchnicht mit dem Handy. Im Anschluss ist dann alles möglich.Es gibt für Samstag und Sonntag jeweils Fotografen. Viele, die Fotos haben wollen,haben die Kosten, die dafür entstehen, schon bezahlt; die (wenigen!) anderen sollten das unmittelbar nachholen (10 € mit Namen in einen Briefumschlag und in den Briefkasten des Pfarrbüros geben).
  • Gerne bringen Sie die Taufkerze des Kommunionkindes mit. Direkt an der Kirchenwand neben dem Altar wird ein Brett mit Dornen stehen, auf das die Kerzen gleich bei der Ankunft gestellt werden können. Dazu ist es notwendig, dass die Kerzen ein Loch von unten haben. Falls das nicht der Fall ist, bringen Sie bitte einen eigenen Ständer mit.
  • Zum Vaterunser werde ich die Kinder nach vorne rufen und sie stellen sich – unter Einhaltung des Abstandes - vor die Kirche mit dem Blick auf den Altar.
  • Bitte beachten Sie die folgenden Hygieneregeln:
  • Am wichtigsten: grundsätzlich 1,50 m Abstand zu den Personen außerhalb des eigenen Haushaltes!
  • Bitte sind Sie rechtzeitig zugegen, aber auch nicht zu früh – für die engere Erstkommunionfamilie selber ist eine Bank jeweils reserviert. Dahinter wird es Einzel- und Doppelplätze geben. Die Doppelplätze sind für Personen aus gleichen Haushalten gedacht. Bitte lassen Sie die Stühle unbedingt am Standort! 
  • Nach dem Gottesdienst verlassen Sie die Wiese bitte recht zügig, aber mit Abstand. Fotos können Sie dann gerne noch auf der anderen Seite der Kirche draußen machen. Mit den Kommunionkindern zusammen werden wir zunächst ein Foto an der Südseite der Kirche machen.
  • Beim Ankommen tragen Sie nach Möglichkeit einen Nase-Mundschutz. Auf den Plätzen können Sie den dann ablegen. Beim Verlassen und auch zur Kommunion bitte wieder den Nase-Mundschutz tragen, bis auf den Zeitpunkt, an dem der Kommunionhelfer / die Kommunionhelferin bei Ihnen ist.
  • Die Kommunion wird von Kommunionhelfern in entsprechenden Gewändern ausgeteilt. Wer die Kommunion empfangen möchte, bleibt stehen und setzt sich nach dem Empfang, alle anderen setzen sich gleich. Gerade auch dabei achten Sie auf die Abstände und halten Sie zum Empfang die flach geöffneten Hände mit ausgestreckten Armen hin. Mundkommunion ist nicht möglich.
  • Toiletten stehen nur im „Notfall“ zur Verfügung.
  • Und ein letztes: die Wetterprognosen sind ja gar nicht so schlecht. Da keine Überdachung zur Verfügung steht, denken Sie aber an entsprechenden Regen-/Sonnenschutz.
  • Geben Sie die notwendigen Informationen bitte auch an Ihre Gäste weiter.


Bei Fragen melden Sie sich gerne.
In Erwartung schöner Erstkommunionfeiern verbleiben wir mit herzlichen Grüßen!

 

Für die Vorbereitungsgruppe

Pfastor Hubertus Goldbeck

Elternbrief für die Erstkommunion - Familien 

 

Liebe Erstkommunionfamilien,
vielen Dank für die Rückmeldungen!
Schön, dass das so weit schon mal geklappt hat. Jetzt warten Sie wahrscheinlich schon auf diese daraus folgenden Informationen. Wir hoffen, dass diese bisherige Umsetzung ein guter Anfang ist.
Sie können sich vorstellen, dass es insgesamt eine organisatorische Herausforderung ist, die wir uns da alle angetan haben, wenn es darum geht die Erstkommunion unter Corona- Bedingungen zu feiern.
Um es gleich vorweg zu sagen und auch zu betonen: das Ganze kann nur gelingen, wenn sich wirklich so gut wie alle darauf aktiv einlassen und mitmachen: in der Vorbereitung, im Gottesdienst selbst und auch anschließend. Denn eines steht fest: nichts ist in dieser Zeit „normal“!
In einer kleinen Gruppe aus Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand haben wir uns Gedanken gemacht, wie das nun gehen kann und haben fünf Bereiche der Mitarbeit benannt.
1. Gottesdienstgestaltung: aufgrund der Umstände ist hier nur sehr eingeschränkt etwas „Außerordentliches“ möglich; trotzdem ist ein kleiner Kreis hilfreich. (Treffen: Dienstag, 30. Juni, 10:30)
2. Technik: Musikanlage aufbauen und gegebenenfalls Mischpult bedienen.
3. Musik: Sänger und Instrumentalisten sind herzlich willkommen.
4. Hygiene-Plan: es gilt, einen Hygiene-Plan zu erstellen und für die Umsetzung zu
sorgen. Hier wird eine größere Anzahl benötigt.
5. „Äußerer Rahmen“: Aufbau und Abbau von allem Sichtbaren. Auch hier ist eine sehr große Anzahl Fleißiger sinnvoll.


Die in dem jeweiligen Bereich Hauptverantwortlichen melden sich dann bei den betreffenden „Hilfsbereiten“.

Es bietet sich an, dass die Familien, die am Sonntag den Gottesdienst mitfeiern, am Samstag mithelfen und umgekehrt.


Die gewünschte Aufteilung für die Gottesdienste konnten wir weitgehend berücksichtigen, allerdings haben wir für den Sonntag aus verschiedenen Gründen beide zu einem zusammengefasst um 10:30 Uhr.
Konkret sieht die Aufteilung dann so aus (genannt sind jeweils die Namen der Kommunionkinder):

(aus Datenschutzgründen werden diese Aufteilungen mit Namen hier im Internet nicht genannt, sie wurden direkt per Mail an die Familien verschickt.)

 

Damit es insgesamt passt, bitten wir Sie, die Plätze pro Familie auf 12 - maximal 15 Personen am Samstag/Sonntag 11./12. Juli zu begrenzen; sollten sie ungenutzte Plätze haben, geben Sie diese nicht an andere Familien weiter, weil auch das den Rahmen sprengen würde.
Für die „normalen“ Gottesdienste muss –( Stand 28.06. der Corona-Vorschriften) - ebenfalls eine Beschränkung vorgenommen werden: Diese sollte sich insgesamt (für mehrere Familien) auf die Hälfte der erlaubten Gottesdienstmitfeiernden orientieren (Bad Bentheim: ca. 50 Personen; Schüttorf und Gildeshaus je ca. 30 Personen).

Das heißt, hier müssten diejenigen Familien, die die Erstkommunionfeiern für August, September, Oktober planen evtl. sich an den dann gültigen Gegebenheiten orientieren.

 

Was bleibt für jetzt?


Für alle, die die Kommunionfeier am 11. oder 12. Juli feiern:
1. Tragen Sie in die anhängende Liste die Namen derjenigen Ihrer Familie, die am Gottesdienst mitfeiern, mit Telefonnummer ein.
2. Überlegen Sie sich, bei welchem der genannten Bereiche Sie (oder eine Ihnen bekannte Person) mitwirken können.
Die Angabe benötigen wir sehr schnell, damit wir weiter planen können.

Schreiben Sie den Namen und Telefonnummer der Person mit dem angekreuzten „Einsatzbereich“ auf die Liste. (Falls die Liste hier nicht heruntergeladen und ausgedruckt werden kann liegen außerdem noch Blanko-Listen im Schriftenstand der Kirchen in Bad Bentheim und Schüttorf aus.).
3. Schicken Sie die Liste bis spätestens Mittwoch, 24. Juni, 16:00 Uhr möglichst an die bekannte Mailadresse: erstkommunion@pg-og.de oder geben Sie sie bis dahin im Pfarrbürobriefkasten ab.
Wir sichern Ihnen zu, dass diese Listen nur im Rahmen des bestehenden Corona- Hygieneplanes erstellt, intern archiviert und drei Wochen nach der Erstkommunionfeier vernichtet werden. Die Daten werden nicht anderweitig verwendet.

4. Beten Sie für gutes Wetter in besonderer Weise am 11./12. Juli. Wir haben keine Regenalternative außer entsprechende Kleidung und Regenschirm.


Für alle, die die Kommunionfeier während eines anderen Gottesdienstes feiern möchten:
1. Achten sie auf mögliche Änderungen der Corona-Vorschriften in den Medien, nicht zuletzt dann auch auf unserer Homepage:  www.pg-og.de
2. Machen Sie sich Gedanken, in welcher zahlenmäßiger Konstellation Sie feiern wollen.
3. Nehmen Sie rund drei Wochen vor der Feier Kontakt mit Pastor Hubertus Goldbeck auf.


In Erwartung schöner Erstkommunionfeiern verschiedenen Formates mit großem Engagement verbleiben wir mit herzlichen Grüßen!

Für die Vorbereitungsgruppe

Pastor Hubertus Goldbeck


 

20.06.2020

Wichtige Teilnehmer- und Helferliste, für 11./12.7.
Ausgefüllte Rücksendung bis zum Mittwoch, 24.Juni
Teilnahmeliste Erstkommunion Blanko.pdf
PDF-Dokument [603.8 KB]
Wichtige Teilnehmer- und Helferliste, für 11./12.7.
Ausgefüllte Rücksendung bis zum Mittwoch, 24.Juni
Teilnahmeliste, Erstkommunion, Blanko.do[...]
Microsoft Word-Dokument [14.7 KB]

Nachdem vom Bistum die Erlaubnis kam, nun doch schon ab dem 1. Juli das Fest der Erstkommunion zu feiern, haben wir uns mit einem Ausschuss des Pfarrgemeinderates und vier Katechetinnen getroffen und Überlegungen angestellt, wie das umsetzbar ist. Im Anschluss haben wir uns mit dem Pfarrgemeinderatsausschuss für zwei mögliche Wege entschieden:

  1. Die Erstkommunion eines Kindes mit der Familie wird in einen "normalen" Gottesdienst gelegt, der sowieso in unseren Gemeinden gefeiert wird.
  2. Es gibt ein großes Erstkommunionwochenende mit 4 "Openair - Gottesdiensten" am letzten Samstag/Sonntag vor den Sommerferien. Organisatorisch und örtlich bedingt werden diese alle (für die gesamte Pfarreiengemeinschaft) an einem Ort – auf der Wiese neben der Kirche in Bad Bentheim – stattfinden und zwar am Samstag, 11. Juli um 15:00 Uhr und um 17:00 Uhr und am Sonntag, 12. Juli um 09:00 Uhr und 11:00 Uhr.

Beides hat Konsequenzen und auch Einschränkungen für die ganze Gemeinde, da Gottesdienste schon voll belegt sein können oder an dem großen Wochenende im Juli zu einer anderen Uhrzeit stattfinden.
Angesichts der außergewöhnlichen Situation sahen wir uns aber zu solchen außergewöhnlichen Maßnahmen gedrängt und hoffen dabei auf das Verständnis von allen Beteiligten!

 

Die Erstkommunion-Familien wurden bereits per Email informiert. Sollte sich eine Familie für den Empfang der Erstkommunion ihres Kindes während eines "Openair-Gottesdienstes" entscheiden, so ist eine Anmeldung schnellstmöglich mit der Angabe der gewünschten Uhrzeit der Messe (Auswahl s.o.) und der möglichst genauen Anzahl der geplanten Anwesenden notwendig. Die Anmeldung erfolgt hier: Erstkommunion@pg-og.de 

Alle anderen Familien, die sich für die Feier während einer planmäßigen Messe entscheiden, müssen sich ebenfalls frühzeitig per Mail bei der genannten Adresse anmelden.

 

Hier der aktuelle Elternbrief mit vielen Details zur Information, zum Herunterladen und Ausdrucken:

 

Liebe Erstkommunionfamilien,

 

vor rund zwei Wochen hatte ich mich an Sie gewandt, um Ihnen mitzuteilen, dass bis zum 18. April nichts an öffentlichen Feiern möglich ist  und danach erst einmal eine große Offenheit herrscht; und das betrifft ja nicht zuletzt auch unsere Erstkommunionfeiern.

Was nun?

Verständlicherweise wollen Sie planen und eine Verbindlichkeit haben.

Wir alle wissen aber, die Verbindlichkeit dazu gibt es zur Zeit nicht.

Aus diesem Grunde haben wir diese Woche mit dem Pfarrgemeinderatsvorstand und mit Verantwortlichen in der Erstkommunionvorbereitung überlegt, wie am besten vorzugehen ist.
Uns erschien nur eines am sinnvollsten:

Die festgesetzten Termine der Erstkommunionfeiern müssen hiermit abgesagt werden.

Spätestens wenn wir verbindlich planen können, werden wir neue Termine ansetzen; heute weiß aber noch keiner, wann das sein wird.


Diese Entscheidung fällt schweren Herzens, sind Sie und besonders die Kinder schon eine gute Strecke des Weges gegangen. Aber die ist nicht verloren und bald werden wir dann hoffentlich daran anknüpfen können. 

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Sollten Sie noch Fragen haben, dürfen Sie sich gerne auch bei mir melden:

TEL 05922/6539740.

 

Nächste Woche ist die Karwoche und dann Ostern; vielleicht eine gute Gelegenheit diese Woche auch in der Familie bewusst zu gestalten.

In den Erstkommunion-Vorbereitungsmappen und auch im Internet gibt es da gute Hilfen.

 

Auch heute verbleibe ich mit herzlichem Grüßen und allen guten Wünschen für Sie und Ihre Familien für Ihre Gesundheit!

 

Ihr Pastor Hubertus Goldbeck


April 2020

 

In unserer Pfarreiengemeinschaft bereiten sich zurzeit 62 Kinder auf den Empfang der Erstkommunion vor.

Die Kinder aus Bad Bentheim, Gildehaus und Schüttorf haben gemeinsam mit ihren Müttern für jede unsere Kirchen eine große Kerze gestaltet.

Diese drei Kerzen wurden am 13.12.2019 im Rahmen der ersten gemeinsamen Messe gesegnet und stehen nun in den Kirchen.

Die Kerzen sollen zum einen daran erinnern, dass Jesus Christus, der von sich selbst sagt „Ich bin das Licht der Welt“, den Erstkommunionkindern und ihren Familien nahe ist.
Zum anderen werden die Kerzen in jeder Messfeier entzündet und laden die Mitfeiernden zum Gebet für die Erstkommunionfamilien ein.

Der erste Informationsabend für die Eltern der Kinder, die zur Erstkommunion 2020 angemeldet werden können, hat am 07.November stattgefunden. 

Alle Eltern, die dabei waren, haben bereits das Anmeldeformular und den Termin-Infozettel bekommen. 

Bei Fragen rund um die Erstkommunionvorbereitung wenden Sie sich gerne an Gemeindereferentin Birgit Witte oder Pfarrer Hubertus Goldbeck:

 

Birgit.witte@bistum-Osnabrueck.de

Tel: 05923-961220 oder Mobil 0174-5461947

 

Hubertus.goldbeck@bistum-Osnabrueck.de

Tel: 05922-6539740

 

 

In unserer Pfarreiengemeinschaft haben wir uns in den vergangenen Wochen im Pastoralteam, im Pfarrgemeinderat und mit Eltern des nächsten Erstkommunionjahrgangs Gedanken zur Erstkommunionvorbereitung gemacht.

Bei unseren Überlegungen haben wir die Lebenssituation der Erstkommunionfamilien und unsere pastoralen Ansätze in den Blick genommen.

Wir haben uns die Frage gestellt: Was wollen wir eigentlich? 

Als Antwort hat sich nach intensiver Diskussion ergeben:

Die bewusste Hineinnahme der Kinder

in die Eucharistiegemeinschaft 

der Gemeinde 

Gott wird auf dem Weg zur Erstkommunion 

in den Mittelpunkt gestellt

 

Für die konkrete Erstkommunionvorbereitung bedeutet das:

 

• Die Kinder treffen sich mit Katecheten zu Gruppenstunden, in denen sie sich kreativ mit Glaubensthemen befassen
• Gemeinsam mit den Erstkommunionkindern und ihren Familien (die Kinder sollen von einer erwachsenen Bezugsperson begleitet werden), werden Heilige Messen mit vielen Erklärelementen gefeiert. Die Themen der Gruppenstunden werden im Rahmen der Messfeiern aufgenommen und vertieft. So können die Familien ganz praktisch das Mitfeiern der Heiligen Messe lernen.
• Die Kinder empfangen die Erstkommunion im Rahmen von feierlich gestalteten Gemeindemessen. Den Familien stehen hierfür verschiedene Termine zur Auswahl. Damit die regelmäßigen Gottesdienstbesucher bei den Erstkommunionfeiern dabei sein können, ist die Anzahl der Kinder, die im Rahmen einer Gemeindemesse zur Erstkommunion kommen können, beschränkt.

 

Ganz konkret:

• Im Regelfall empfangen Kinder in der dritten Klasse die Erstkommunion.
• Im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung erfolgt auch die Vorbereitung auf die Erstbeichte und deren Empfang.
• Zu Beginn der Erstkommunionvorbereitung erfolgt eine postalische Einladung zum Informationselternabend

 

 

Bild: Klaus Herzog

In: Pfarrbriefservice.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katholische Pfarreiengemeinschaft Obergrafschaft, pg-og.de