"Lasst nicht nach in eurem Eifer, lasst euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn. Freut euch in der Hoffnung, seid geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet!" Röm 12, 11-12
"Lasst nicht nach in eurem Eifer, lasst euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn. Freut euch in der Hoffnung, seid geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet!" Röm 12, 11-12

Jugendliche und junge Erwachsene

Taizé ruft!

Nach dem beeindruckenden Erlebnis im vergangenen Jahr mit 12 Jugendlichen aus unserer Pfarreiengemeinschaft wollen wir uns auch in diesem Jahr wieder auf den Weg machen nach Taizé machen: vom 11.-18. Oktober 2020 mit Jugendlichen ab 15 Jahren!

Wir werden uns wieder der Fahrt anschließen, die im Wesentlichen durch Sven Diephaus, Jugendreferent in Haselünne, organisiert ist. Selbstverständlich steht alles unter dem Vorbehalt, dass die Pandemie diese Fahrt überhaupt wieder zulässt. Aber wir planen und die Anmeldungen liegen schon in den Schriftenständen der Kirchen aus. Die Fahrt kann auch wieder Hauptbestandteil der Firmvorbereitung sein. Nähere Informationen bei Hubertus Goldbeck.

Taizé Anmeldung 2020
Taizé-Anmeldung 2020.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Weitere Informationen zur Firmung und Firmvorbereitung gibt es hier: Das Sakrament der Firmung

Aktuelles zur Spendenaktion für das Camillus Krankenhaus in Lwala/ Uganda: 


 

Bad Bentheim, 20.April 2020


Hallo Zusammen!

Nun bin ich schon seit knapp einem Monat wieder in Deutschland, meine Koffer sind ausgepackt und auch das Sammeln der Spenden ist insoweit abgeschlossen, dass das Spendenkonto nun geschlossen wurde.

Insgesamt sind tatsächlich 9.000 Euro zusammen gekommen.

Ein großes Dankeschön dafür an jeden von Ihnen!

Für jede große und kleine Spende und jedes Weitersagen. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass am Ende ein so großer Betrag zusammenkommt.

9.000 Euro – das bedeutet umgerechnet ca. 36 Millionen ugandische Schilling für das Camillus Krankenhaus in Lwala!

Aufgrund der enormen Summe ist es nun nicht nur möglich, einen Inkubator anzuschaffen, sondern auch ein Beatmungsgerät und gegebenenfalls weitere medizinische Geräte. So wird das gesammelte Geld von Ihnen allen den Menschen in Lwala und Umgebung noch mehr helfen können, da das Coronavirus mittlerweile auch in diesem Land angekommen und die Anschaffung von Beatmungsgeräten nun umso dringender ist.

Das Geld wird in den nächsten Tagen an das Krankenhaus überwiesen. Ich stehe mit den Menschen vor Ort in Kontakt, von denen mir versichert wurde, mit Infos und Fotos versorgt zu werden, wofür das Geld verwendet werden konnte. Diese werde ich selbstverständlich an Sie weiterleiten.

 

Ich hoffe, es geht Ihnen allen soweit gut und noch einmal vielen Dank für jede Unterstützung!

 

Bleiben Sie gesund,

 

Rebecca und das Personal des Camillus Krankenhauses

 

Aktuelle Informationen zum Freiwilligendienst in Zeiten von Corona:

Leider konnte Rebeccas Familie den geplanten Besuch in Uganda nicht mehr durchführen.
Es kam ganz anders: Aufgrund der Corona-Pandemie wurden alle deutschen, freiwilligen Helfer aus Uganda ausgeflogen.

Wir sind traurig und froh zugleich, dass Rebecca am Samstag, 21. März 20 gesund zuhause in Bad Bentheim angekommen ist. 
 

Rebecca kümmert sich nun von Deutschland aus um die zweckgebundene Verwendung der großzügigen Spenden für das Krankenhaus in "ihrer" Gemeinde in Uganda.

Sie wird uns hier darüber auf dem Laufenden halten! 

Spendenaktion für Krankenhaus in Uganda

 

Seit September 2019 arbeitet Rebecca Hofschröer aus unserer Gemeinde in Bad Bentheim nun im Rahmen des freiwilligen Dienstes in Uganda.

 

https://www.alltagshelden-gesucht.de/freiwilligendienste/fda/index.html

 

Ihre Tätigkeit umfasst haupsächlich ihre Arbeit im Krankenhaus des kleinen Ortes Lwala (Diözese Soroti, Zentral-Uganda). Das vor etwa 100 Jahren gegründete Krankenhaus ist das einzige im Umkreis von 100 km. Leider ist die Säuglingssterblichkeit dort sehr hoch, da es besonders an technischen Geräten im medizinischen Bereich mangelt. 

Um hier zumindest etwas Abhilfe zu schaffen, ist die Idee entstanden, über die Pfarreiengemeinschaft Obergrafschaft eine Spendenaktion für das Krankenhaus in Lwala zu starten. Gemeinsam mit Rebecca und der Gemeinde vor Ort wurde überlegt, wofür am dringendsten Geld gebraucht wird. Es wurde entschieden, dass mit der Spende aus der Obergrafschaft ein Inkubator für das Krankenhaus gekauft werden soll, so dass zu früh geborene Kinder eine reelle Chance zum Überleben bekommen.

Rebecca hat uns ein kurzes Video geschickt, um uns ihre Arbeit in Uganda und "ihr" Krankenhaus vorzustellen.

 

Wir freuen uns sehr, wenn viele aus der Obergrafschaft dieses Krankenhaus unterstützen würden. Rebecca ist noch bis Ende Juli 2020 in Lwala/Uganda und wird uns über die genaue Verwendung der Spenden hier berichten.

 

Rebecca und die Gemeinde in Lwala/Uganda sagen "Vielen Dank!"

 

Hier gehts zum Video: 

Nach einem sehr erfolgreichen Wochenende im Mai im Rahmen der 72-Stunden-Aktion der Obergrafschaft, während der zwei Insektenhotels gebaut, sowie aus "Altem" "Neues" gezaubert wurde, konnten die wiederaufgewerteten Sachen im Pfarrheim Bentheim gekauft werden.

 

Die eingenommenen Spenden werden an die Organisation “Trees of memory" weitergeleitet:

Mit Bäumen der Erinnerung wird sich um Familien gekümmert, die einen geliebten Menschen durch Suizid verloren haben.

 

Die zwei gelungenen Insektenhotels bleiben der Pfarreiengemeinschaft erhalten und stehen neben dem neuen Blumengarten des Pfarrhauses in Bentheim bzw. zwischen der Kirche und dem Pfarrbüro in Schüttorf.

 

Allen Teilnehmern und Betreuern sowie Helfern gilt ein riesen Kompliment und Dankeschön!

 

Hier finden Sie uns

Pfarrbüro Bad Bentheim

Nordring 32

48455 Bad Bentheim

Tel.: 05922 2231

 

Pfarrbüro Schüttorf

Vechtestr. 8

48465 Schüttorf

Tel.: 05923 96120

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Katholische Pfarreiengemeinschaft Obergrafschaft, pg-og.de